Du darfst als Unternehmer*in in dein Unternehmen reinwachsen

Bist du Unternehmer*in und hast ein Business gegründet? Oder denkst du darüber nach? Muss von Anfang alles perfekt sein? Genau darum geht es in meiner neuen Podcastfolge. Du darfst in der Zeit der Gründung und auch gern danach auch noch deine Unternehmerpersönlichkeit finden. Es handelt sich dabei um einen Prozess. Hier möchte ich gern die Tipps aus der Folge einmal zusammenfassen.

Finde deine Unternehmerpersönlichkeit

Die abgedroschenen Phrasen wie:

  • Finde deine Nische.
  • Sei authentisch.
  • Vernetze dich.

sind nicht mehr zeitgemäß in meinen Augen. Was nützt es dir zu wissen, was du tun sollst, wenn du nicht weißt, wie du es tun sollst.

Du darfst als Unternehmer*in in dein Unternehmen reinwachsen.

Es geht also darum, dass du viele Dinge vorher noch gar nicht wissen kannst. Du darfst lernen. Die wenigsten geben dir aber kostenlos wirklich Mehrwert, ohne etwas dafür zu erwarten.

Ein Tipp ist, dass du dich ehrlich mit Menschen vernetzen darfst. Suche dir deine Netzwerkpartner nicht nach ihrer Nähe zu dir aus oder nach der Zahl ihrer Follower, sondern nach dem, was sie deinem Netzwerk bieten können.

Welche Bedeutung hat Technik für dich als Unternehmer*in?

Du musst nicht tausende von Euro investieren, um ein Unternehmen zu gründen. Es reicht, in die richtigen Dinge zu investieren. Notion hat mein Leben als Unternehmerin verändert. Ich arbeite mit mit dem Digital Content Brain 3.0. Es geht im Jahr 2023 darum, gute Inhalte zu machen und flexibles Marketing zu betreiben.

Ist es dir schon einmal passiert, dass du gedacht hast: “Jetzt könnte ich posten, aber ich habe meinen Content gar nicht dabei?”, oder: “Ich weiß nicht mehr, was ich noch posten soll.”. Das passiert dir mit dem Digital Content Brain nicht mehr.

Was ist das Digital Content Brain? Es ist das neue Zuhause für deinen Content. Ich habe es nicht erfunden. Du findest hier alle Infos:

Du bekommst

  • eine vollständige Notion Benutzeroberfläche
  • die Möglichkeit von jeder Plattform und jedem Gerät aus posten zu können
  • ein komplettes On-Boarding von Jessica Manolis, der Erfinderin des DCB
  • u.v.m

Lass dich als Unternehmer*in nicht von anderen Menschen beeinflussen

Du darfst selbst entscheiden, was du brauchst und was du nicht brauchst. Es bringt nichts, wenn dir jemand vorschreiben möchte, was du brauchst und was nicht. Was ich aber nicht verstehe ist, warum Contentrecycling noch so wenig Bedeutung beigemessen wird.

Du möchtest in die Podcastfolge reinhören?

Das Digital Content Brain 3.0 ist nicht dafür gedacht, dass dein Unternehmen eine Blaupause anderer Menschen wird. Du kannst so deine eigene Strategie erstellen und endlich so sichtbar werden, dass du dich damit auch wohlfühlen kannst.

Du kannst von überall auf deinen Content zugreifen, von überall aus arbeiten und von überall aus planen. Du sparst Massen an Zeit, die du stattdessen für dein Business einsetzen kannst.

Sichere dir jetzt das Digital Content Brain

Ich gebe zu, Contentmanagement ist für viele die größte Herausforderung. Vielleicht ist sie auch deine. Du kannst einfach so weitermachen, wie bisher. Dann wirst du irgendwann ausgebrannt sein und keine Lust mehr auf Instagram und co haben.

Ich selbst bin jeden Tag dankbar, dass ich das DCB 3.0 habe. Ohne dieses System, wäre ich nicht in der Lage, auf so vielen Plattformen aktiv und qualitativ hochwertig zu posten und ständig weiter zu wachsen.

Ich wünsche dir viel Freude mit deiner neuen Art des Contentmanagement.

Hab noch einen wunderschönen Tag, Mittag, Abend oder eine gute Nacht.

Bye und Shalom,

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: